wiki:tipps_und_tricks:fritzbox

barcode

Hier gibt es eineige Tipps und Tricks, die die Fritzbox betreffen

Anbieterwechsel

Wenn man eine 1&1-Fritzbox hat und diese für T-Online nutzen möchte, muss man folgendes einrichten:

  • „anderer Internetanbieter“ auswählen (s.u. Abb.)
  • Im Feld „Benutzername“ folgendes eintragen:
    • Anschlusskennung (12stellig)+T-Online Nummer (meist 12-stellig)+ # + Mitbenutzernummer (z.B. 0001)+@t-online.de hintereinander eintragen.
    • Beispiel: 000123456789061123456789#0001@t-online.de
  • In den Feldern „Kennwort“ und „Kennwortbestätigung“ jeweils das von T-Online mitgeteilte Kennwort eintragen
  • „Übernehmen“ anklicken
Anschlusskennung:	002123189399
T-Online Nummer:		551104993986
Mitbenutzerkennung:	0001
Kennwort:			33942029

Benutzername:		002123189399551104993986#0001@t-online.de

Wenn man bei Alice ist, ist die Sache ein bisschen komplizierter. Man braucht die VoiP-Einstellungen, die das Alicemodem benutzt. Mit dieser kleinen Anleitung ist das aber kein Problem mehr.

Call-by-Call

Wenn man günstig ins Mobilfunknetzt telefonieren will, sollte man nach Call-by-Call Rufnummer Ausschau halten. Diese sind bis zu 80% günstiger als die Standardtarife der großen Provider. Zu finden sind diese günstigen Vorwahlen hier

Doch immer vor die Rufnummer die Call-by-Call Nummer wählen, ist nervig. Deshalb hier die Anleitung, damit das die Fritzbox übernimmt.

  1. Im Fritzboxmenü unter „Erweiterte Einstellungen → System → Ansicht“ den Expertenmodus anhaken und bestätigen.
  2. Unter „Erweiterte Einstellungen → Telefonie → Wahlregeln“ im Reiter Anbietervorwahlen im Feld mit der Nr. 1 die Vorwahlnummer eingeben und bestätigen
  3. Unter „Erweiterte Einstellungen → Telefonie → Wahlregeln“ im Reiter Wahlregeln den Button „Neue Wahlregel“ anklicken.
  4. Im sich öffnenden Fenster unter „Bereiche“ „Mobilfunk“ auswählen und im Feld „verbinden über“ „Festnetz über xxxxxx“ anklicken.
  5. Bestätigen und Fertig

Ab sofort wird bei jeder Verbindung ins Mobilfunknetz die eingegebene Vorvorwahl genutzt

Geheimnisse der Fritzbox

#96*4* TCP Port 1012 der Fritz!Box aus (Anrufmonitor aus)
#96*5* TCP Port 1012 der Fritz!Box an (Anrufmonitor an)
#96*6* an allen ISDN-Nebenstellen steht „Bier holen“ - Gag von AVM
#96*7* Telnet-Server der Fritz!Box an (bitte lesen)
#96*8* Telnet-Server der Fritz!Box aus
#96*9* Uptime - Zeit nach dem letzten Neustart

Verwendung des TCP Port 1012 (Anrufmonitor)

Wenn diese Funktion aktiviert worden ist, kann man auf TCP-Port 1012 alle Anrufe am Telefonanschluß anzeigen lassen. Dieses Feature kann z.B. für eine Anrufanzeige an einem Netzwerkgerät, das nicht TAPI unterstützt, genützt werden.

Telnet-Server der Fritz!Box

Mit dem Telnet-Server ist es möglich, dass Sie Änderungen direkt am System vornehmen können.

ACHTUNG! Sie verlieren dadurch die Gewährleistung durch AVM!

Datenverkehr aufzeichnen

Bei bestimmten Problemen ist es nötig, den kompletten Datenverkehr der Fritzbox aufzuzeichnen. Dafür gibt es in der Fritzbox die Links fritz.box/html/capture.html. Sollte Sie nicht funktionieren, könnte auch folgende Schreibweise hilfreich sein: fritz.box/cgi-bin/webcm?getpage=../html/capture.html.

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
  ____   ___    ____     __  __  __
 /_  /  / _ \  / __/ __ / / / / / /
  / /_ / , _/ _\ \  / // / / /_/ / 
 /___//_/|_| /___/  \___/  \____/
 
  • wiki/tipps_und_tricks/fritzbox.txt
  • Zuletzt geändert: 2013/11/03 19:32
  • von wikiadmin